Gasthof-Pension "SCHERRERWIRT"

2753 DREISTETTEN 46, Tel. +43(0)2633-42 590 : Fax +43(0)2633-41 266

ganztägig warme Speisen!
 Montag - Dienstag Ruhetag  ausgenommen Feiertag


Ausflugsziele

Der "SCHERRERWIRT" im Zentrum der Erholung


Einhorn - Tropfsteinhöhle

Die Einhornhöhle, gelegen am Fuße der Hohen Wand in der KG Dreistetten, wurde im Jahre 1927 von Otto Langer sen. entdeckt. Bis zum Jahr 1930 war sie bereits so weit ausgebaut, dass Führungen möglich waren! In den 60er Jahren wurde die Höhle weiter ausgebaut. Funde von Zähnen & Knochen von Höhlenbären, Reste urzeitlicher Lebewesen, schöne Tropfsteingebilde können in der mystischen Höhle von Jedermann bequem besichtigt werden!
Die Einhornhöhle ist bei Schönwetter von Ostern bis Ende September an Sonn- und Feiertagen von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet! Es ist aber jederzeit eine Sonderführung möglich. (Auskunft im Gasthof "SCHERRERWIRT" oder im Gasthof "ZITHERWIRT", Otto Langer, Tel. 02633-42553, www.zitherwirt.at)!




 

Kletterwand auf der Hohen Wand
Auf der Hohen Wand finden Sport- und Alpinkletterer auf 300 Kletterrouten der Schwierigkeitsgrade I-XI optimale Bedingungen – Blick auf Schneeberg und Neusiedlersee inklusive. Berühmt ist die von Skywalk überragte Sonnenuhrwand mit Routen wie dem „Detonation Boulevard“ oder dem „Durchlauferhitzer“. Ein großer Vorteil für Kletterer an der Hohen Wand sind die kurzen und bequemen Zustiege, außerdem ist die Region vom Wetter begünstigt.


Zum Üben gibt es an der Hohen Wand auch jede Menge Gelegenheit. Der ÖTK Klettergarten in der Nähe des Drachenflieger-Startplatzes eignet sich mit seinen leichten Touren auf der 15 – 20m hohen Wand besonders gut für Kurse und noch nicht so versierte Kletterer.


 

Wildpark Hohe Wand
Auf der Hohen Wand erwartet Tierliebhaber ein buntes Angebot an verschieden Aktivitäten. Im Wildgehege kann man in natürlicher Umgebung Steinböcke, Hirsche, Mufflons, Gämsen, Damwild, Lamas, Murmeltiere und Pfaue beobachten. Am Programm stehen auch Erlebnisführungen für Gruppen und Schulklassen.










 

Burgruine Starhemberg (derzeit leider gesperrt)
Die Ruine Starhemberg liegt im Gemeindegebiet von Markt Piesting auf einem Ausläufer der Hohen Wand in 519m Höhe und zählte einst zu den Grenzburgen der Karantanischen Mark. Zu erreichen über die A2 Ausfahrt Wöllersdorf - B21 Richtung Gutenstein - Abzweigung nach links Richtung Dreistetten


 

Waldbad Markt Piesting
Das Piestinger Waldbad zählt seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Freizeit-Attraktionen im südlichen Niederösterreich. Den Besuchern steht ein 300 m2 großes Sportbecken, ein 500 m2 großes Nichtschwimmerbecken und ein Kinderbecken mit temperiertem Wasser zur Verfügung. Eine 40m lange Rutsche ist der „Hit“ bei der Jugend. Ein Restaurant mit Sonnenterrasse rundet das Angebot ab.


 

Tennis-Center mit 6 Sandplätzen

 

Fit-Parcours im Föhrenwald